Anna Graenzer Vita / Kontakt

Anna Graenzer wurde 1981 in Würzburg geboren und studierte von 2005 bis 2009 Schauspiel an der Universität der Künste Berlin. Bereits während ihres Studiums stand sie in verschiedenen Produktionen am Deutschen Theater Berlin und am Maxim-Gorki-Theater Berlin auf der Bühne. 2008, während ihres letzten Studienjahres, wurde sie von Claus Peymann ans Berliner Ensemble engagiert. Dort arbeitete sie u.a. mit Claus Peymann, Leander Haußmann, Robert Wilson, Thomas Langhoff und Peter Stein zusammen. Seit 2016 ist Anna Graenzer festes Ensemblemitglied am Residenztheater in München. Anna Graenzer wirkt neben ihrer Theaterarbeit in verschiedenen Fernseh-, Film- und Radioproduktionen mit.


Link: Profil von Anna Graenzer auf Website des Bayerischen Staatsschauspiels


Agentur Reed
Schliemannstraße 32, 10437 Berlin
E-Mail: w.reed(at)agentur-reed.de


CV
1981 geboren in Würzburg
Größe: 1,60 m
Musik: Klavier, Trompete, Gitarre
Stimmlage: Sopran
2005–2009 Schauspielstudium an der Universität der Künste Berlin (Diplom)
2008–2016 Festengagement am Berliner Ensemble (BE)
2016 – Festengagement am Residenztheater (Bayerisches Staatsschauspiel)


Theater

2018

  • Premiere: 3. März 2018, Am Kältepol – Erzählungen aus dem Gulag (Schalamow), Regie: Timofej Kuljabin, Residenztheater
    • 2017

    • Alice, Alice im Wunderland (Carroll), Regie: Christina Rast, Residenztheater
    • Kreise/Visionen (Pommerat), Regie: Tina Lanik, Residenztheater
    • Athene, Die Troerinnen (Euripides/Sartre), Regie: Tina Lanik, Residenztheater
      • 2016

      • Ismene, Antigone (Sophokles), Regie: Hans Neuenfels, Residenztheater
      • Olga, Die Schmutzigen Hände (Sartre), Regie: Martin Kušej, Residenztheater
        • 2015

        • Natalja, Drei Schwestern (Tschechow), Regie: Leander Haussmann, BE
          • 2013

            • Ophelia, Hamlet (Shakespeare), Regie: Leander Haussmann, BE
            • Wendy, Peter Pan (Barrie), Regie: Robert Wilson, BE
            • Monsters of Grace II, Collage von Robert Wilson, SWR/ Staatstheater Karlsruhe
            • Watermill Center – A Laboratory For Performance, SommerprograMm unter der Leitung von Robert Wilson

            2012

            • Luzie, Das Vermögen des Herrn Süss (Sobol/ Wedel), Regie: Dieter Wedel, Nibelungen-Festspiele Worms
            • Sara, Miss Sara Sampson (Lessing), Regie: Günter Krämer, BE
            • Ida & Emma, Geschichten aus dem Wienerwald (Horvath), Regie: Enrico Lübbe, BE

            2011

            • Julia, Romeo und Julia (Shakespeare), Regie: Mona Kraushaar, BE
            • Anja, Der Kirschgarten (Tschechow), Regie Thomas Langhoff, BE
            • Kattrin, Mutter Courage (Brecht), Übernahme, Regie: Claus Peymann, BE

            2010

            • Grusche, Der Kaukasische Kreidekreis (Brecht), Regie: Manfred Karge, BE
            • Ismene, Ödipus auf Kolonos (Sophokles), Regie: Peter Stein, BE/Salzburger Festspiele
            • Alex, Freedom and Democracy – I hate You (Ravenhill), Claus Peymann, BE

            2009

            • Gretchen, Gretchens Faust (nach Goethe),Regie: Martin Wuttke, BE
            • Lucy, Die Dreigroschenoper (Brecht / Weill), Übernahme, Regie: Robert Wilson, BE
            • Boy, Shakespeares Sonette (Shakespeare / Wainwright), Regie: Robert Wilson, BE •

            2008

            • Glauke, Medea.Stimmen (Wolf), Regie: Tanja Weidner, BE •
            • Recha, Nathan der Weise (Lessing), Übernahme, Regie: Claus Peymann, BE
            • Wendla, Frühlings Erwachen (Wedekind), Regie: Claus Peymann, BE •
            • Marie, Woyzeck (Büchner), Regie: Philipp Preuss, Deutsches Theater Berlin Box

            2007

            • Laura, Chatroom (Walsh), Regie: Christoph Mehler, Deutsches Theater Berlin Box
            • Anna G., Wir Kinder vom Hauptbahnhof (Albrecht), Regie: Steffen Klewar, Maxim Gorki Theater
            • Seid hingerissen von euren tragischen Verhältnissen (Pollesch), Regie: René Pollesch


            Film (Auswahl)

            2013

            • Ilka, Hannah Mangold & Lucy Palm – Im Rudel (Fernsehen), Regie:Florian Baxmeyer

            2010

            • Marie, Barriers (Kurzfilm), Regie: Sinisa Galic

            2009

            • Annika, 13 Semester (Kino), Regie: Frieder Wittich


            Hörspiel (Auswahl)

            2013

            • Monsters of Grace II, Regie: Robert Wilson/ Iris Drögekamp, SWR 2

            2009

            • Du kannst nicht immer schimmern mein Spatz, Regie: Jörg Albrecht/Matthias Grübel, BR2

            2008

            • Hunderttausend Lo-Fi-Lieder, Regie: Jörg Albrecht/Matthias Grübel, BR2

            2007

            • Speeddating, Regie: Christoph Dietrich; RBB
            • Moon Tele Vision, Regie: Jörg Albrecht/Matthias Grübel, BR2



            Website Design: strobo B M / Code: Philipp Klein

    “Alice” / ALICE IM WUNDERLAND (Lewis Carroll) / directed by CHRISTINA RAST / Production = RESIDENZTHEATER 2017

    “Kreise” / KREISE VISIONEN (Joel Pommerat) / Directed by TINA LANIK / Production = RESIDENZTHEATER 2017 / Fotos = Konrad Fersterer

    “ISMENE” / ANTIGONE (Sophokles) / Directed by HANS NEUENFELS / Production = RESIDENZTHEATER 2016 / Fotos = Matthias Horn

    “Olga” / DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE (Jean-Paul Sartre) / Directed by MARTIN Kušej / Production = RESIDENZTHEATER 2016 / Fotos = Julian Baumann

    “Wendy” / PETER PAN / directed by Robert Wilson / Production = Berliner Ensemble 2013

    “Ophelia” / HAMLET / Directed by Leander Haußmann / Production = Berliner Ensemble, 2013

    monsters of grace / collage by robert wilson / production = swr — staatstheater karlsruhe 2013

    “JULIA” / ROMEO UND JULIA (SHAKESPEARE) / Directed by MONA KRAUSHAAR / Production = Berliner Ensemble 2011

    “Boy” / SHAKESPEARES SONETTE / Directed by Robert Wilson / Production = Berliner Ensemble 2009

    “SARA” / MISS SARA SAMPSON (LESSING) / Directed by GÜNTER KRÄMER / Production = Berliner Ensemble 2012

    “GLAUKE” / MEDEA.STIMMEN (WOLF) / Directed by TANJA WEIDNER / Production = Berliner Ensemble 2008

    “GRUSCHE” / DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS (BRECHT) / Directed by MANFRED KARGE / Production = Berliner Ensemble 2010

    “WENDLA” / FRueHLINGS ERWACHEN (WEDEKIND) / Directed by CLAUS PEYMANN / Production = Berliner Ensemble 2008

    photographed by jonas lindstroem in 2013